Kompostlege Sitzgruppe Luzern jgerzaun ausf.20b Zaun Ausf.10S

Qualität

Holzschutz im Außenbereich durch die Kesseldruckimprägnierung  

Durch Umwelteinflüsse und Organismen wird Holz als natürlicher organischer Werkstoff abgebaut und wieder in den Stoffkreislauf eingefügt. Um die eingesetzten Baustoffe möglichst lange zu erhalten hilft in der Regel, vor allem bei einheimischen Hölzern wie z.B. Kiefer, Fichte oder Douglasie nur der Einsatz von Holzschutzmitteln. Als Ergänzung zu baulich-konstruktiven Maßnahmen bietet sich die Kesseldruckimprägnierung an.
Bei der Kesseldruckimprägnierung werden zwar auch chemische Stoffe in Verwendung gebracht, doch diese sind bei bestimmungsgemäßer Anwendung gesundheitlich unbedenklich und können ohne weiteres im Bereich von Kinderspielplätzen (Kinderspielgeräten) eingesetzt werden.  
 
Wie funktioniert die Kesseldruckimprägnierung?  
 
Das Holz wird in dem sog. Vakuum-Druckverfahren behandelt. Es wird auf einem Imprägnierwagen gebündelt und anschließend in eine computergesteuerte Anlage gefahren. Anschließend wird die Kesseldruckanlage dicht verschlossen und ein Vakuum erzeugt (Vakuumdruckverfahren). Damit das Holz die Kesseldruckimprägnierung annehmen kann, muss die Feuchtigkeit dem Holz entzogen werden (Holz wird zusammengedrückt). Dies geschieht durch das sog. Vakuum, welches bei mindestens 8,5 bar durchgeführt wird. Anschließend beginnt die Druckphase. Bei hohem Druck werden die Holzschutzsalze in den Splintanteil des Holzes hineingepresst (Holz nimmt dabei wieder seine ursprüngliche Form an).  
Nach einer Fixierzeit von ein paar Tagen (je nach Witterung) ist das Holz nun dauerhaft gegen Insekten, Pilze und Fäulnis selbst im ständigen Kontakt mit Wasser und der Erde geschützt.  
 
Oberflächenbeschichtung kesseldruckimprägnierter Hölzer  
 
Selbst vor kesseldruckimprägniertem Holz macht die UV-Strahlung der Sonne keinen halt, daraus resultierend vergraut die Oberfläche der Holzprodukte. Wer dies nicht akzeptieren möchte, sollte für eine Farbgestaltung bzw. Farbauffrischung sorgen. Für eine reine Farbauffrischung reichen spezielle Holzpflegemittel in den Farben salzgrün oder -braun aus. Wünschen Sie eine farblich neue Gestaltung oder einen Nachschutz, eignen sich hier Dünnschicht- oder Zaunlasuren. Bitte achten Sie darauf, dass das Holz auch kesseldruckimprägniert vor der Behandlung absolut trocken sein muss.  

Grün oder Braune Kesseldruckimprägnierung? 
Wir bei der Firma Zimmermann Holzwerke GmbH unterscheiden zwischen der Grünen und Braunen Imprägnierung. Die Farben sagen nichts über die Qualität der Imprägnierung aus, sondern sind rein mit Ihren persönlichen Farbwünschen verbunden.  

Wo sind die Unterschiede?
Bei der braunen Imprägnierung wird lediglich ein Farbstoff (Paste) zugeführt.

kesseldruckanlagebraun